Ecologistas en Acción Deutsch

Letzter Eintrag : 19. Mai 2010.

Portada

  • Protestkundgebung gegen den mangelnden Schutz der Artenvielfalt auf den Kanarischen Inseln


    Die Umweltschutzorganisation Ecologistas en Acción veranstaltet vor der Delegación del Gobierno de Canarias in Madrid eine Protestkundgebung gegen den vor kurzem verabschiedete Artenschutzkatalog im Kanarischen Parlament.

  • Klimaschutzkampagne erreicht Höhepunkt auf Gran Canaria


    Meeresspiegelanstieg von 35 Metern und veränderte Meeresströmungen lassen Badestrände versinken

  • Welt-Naturschutzkongress IUCN


    Der Welt-Naturschutzkongress ist das grösste und vielfältigste Ereignis bezüglich der Konservation in der ganzen Welt. Er wird jede 4 Jahre abgehaltet und sein Ziel ist, die Art wie wir die Menschen mit unserer Umwelt für die Human-, Sozial- und Wirtschaftentwicklung umgehen, zu verbessern.

  • Internationaler Tag gegen Elektromagnetische Verunreinigung


    Der 24 Juni ist der internationale Tag gegen die elektromagnetische Strahlungsbelastung, auch Elektrosmog genannt. Diese ununterbrochene Einwirkung elektromagnetischer Felder kommt hauptsächlich von zwei Quellen: auf der einen Seite von Hochspannungsleitungen und auf der anderen Seite von Mobilfunkantennen, Richtfundkstrecken, Picoantennen und der Kommunikationstechnik (Wifi, Wimax).

  • Schwarze Flaggen - Bericht 2006


    Der Bericht Schwarze Flaggen 2006. Kein einziger weiterer Ziegelstein ausgearbeitet von Ecologistas en Acción, weist auf die am schwersten betroffenen Orte an der spanischen Küste hin.

  • Kein einziger weiterer Ziegelstein!


    Ecologistas en Acción klagt in einem detaillierten Bericht den fortgeschrittenen Grad von Schäden an unseren Küsten an

  • Nein zum Hafen von Granadilla


    Bitten Sie die Europäische Union, dass das Genehmigungsverfahren für dieses Projekts gestoppt wird.

  • Auch der Chocó ist Kolumbien


    Wieder einmal hat sich der kolumbianische Staat entschieden, eine der artenreichsten Regionen der Erde zu schädigen mit seiner Politik der Versprühung von Herbiziden von Flugzeugen aus gegen die Kokapflanzungen, die in der Region aufgetaucht sind. Nach offiziellen Angaben erreichten sie 2004 kaum 453 ha, wie die letzte bekannte Statistik über Anbauflächen besagt.

  • Ecologistas en Acción


    Es sind etwa 300 Umweltschutzgruppen, die die Natur und die Umwelt verteidigen.




Angemeldete Besucher: 274